Produkte Schließen

Analystenempfehlung

Schwieriges H1‘2018 – Prognose angepasst

Berlin, 6. September 2018. YOC verzeichnet ein enttäuschendes erstes Halbjahr 2018. Im zweiten Quartal sank der Umsatz um 17% auf 3,0 Mio. €. Zum Halbjahr weist YOC damit einen Umsatzrückgang von 15% aus. Die Markteinführung der eigenen Technologieplattform VIS.X gestaltet sich schwieriger als erwartet. Zudem lösten Regularien Unsicherheit bei Kunden aus („Coalition For Better Ads“ in UK, DSGVO). Entsprechend hat der Vorstand die Prognose für 2018 zurückgenommen. Statt eines geplanten Umsatzwachstums im unteren zweistelligen Prozentbereich wird jetzt ein Umsatzrückgang auf 13,0 – 14,0 Mio. € (Vj. 14,4 Mio. €) erwartet. Das EBITDA wird auf -0,4 Mio. € prognostiziert. Zuvor war eine EBITDA-Verbesserung (Vj. -0,1 Mio. €) geplant. Wir haben unsere Schätzungen angepasst. In der jetzigen Situation halten wir eine Übernahme für wenig wahrscheinlich und setzen die Prämie aus. In Summe reduziert sich unser Kursziel für die YOC Aktie von 10 € auf 6 €. Aufgrund des deutlichen Kursrückgangs ist die YOC-Aktie weiter ein Kauf. Das Kurspotential liegt bei mehr als 50%. Die vollständige Studie mit den kompletten Research-Ergebnissen von Solventis haben wir hier für Sie: